Mo: 7.30–12.00, 14.00–17.00 Uhr  |  Di: 7.30–12.00, 14.00–17.00 Uhr  |  Mi: 7.30–12.00 Uhr  |  Do: 7.30–12.00, 14.00–17.00 Uhr  |  Fr: 7.30–13.00 Uhr

Mo: 7.30–12.00, 14.00–17.00 Uhr
Di: 7.30–12.00, 14.00–17.00 Uhr  |  Mi: 7.30–12.00 Uhr  Do: 7.30–12.00, 14.00–17.00 Uhr  |  Fr: 7.30–13.00 Uhr

Mo: 7.30–12.00, 14.00–17.00 Uhr
Di: 7.30–12.00, 14.00–17.00 Uhr
Mi: 7.30–12.00 Uhr 
Do: 7.30–12.00, 14.00–17.00 Uhr
Fr: 7.30–13.00 Uhr

Operationen

Operationen

Der graue Star – Die Cataract

Die operative Entfernung des grauen Stars mit Implan­tation einer Kunst­linse ist ein etabliertes Verfahren zur Therapie. Bei sonst gesunden Augen ist im Anschluss eine Verbes­serung der Sehfähigkeit zu erwarten.

Diagnose Graue Star/Die Cataract

Diagnose Graue Star/Die Cataract

Was steckt dahinter?

Unter dem grauen Star versteht man die zunehmende Eintrübung der Augenlinse. Die Folge ist eine Verschlechterung der Sehkraft.
Die Behandlung besteht in der operativen Entfernung der körpereigenen Linse und die Implantation einer Kunstlinse.
Die Wahl der richtigen Linse kann hierbei für ein komfortables Sehen entscheidend sein. Aufgrund moderner Diagnostik sind wir in der Lage Sie optimal zu beraten.

Mögliche Ursachen

Die häufigste Ursache ist die Alterung der Augenlinse. Im Laufe der Jahre kommt es zu einer zunehmenden Eintrübung mit zunehmender Beeinträchtigung der Sehqualität. Aber auch Verletzungen des Auges oder verschiedene Medikamente können diesen zu Eintrübungen und damit einer Sehverschlechterung führen.

Typische Symptome

Da es sich meistens um eine langsam fortschreitende Veränderung handelt fühlen sich viele Patienten zunächst nicht eingeschränkt. Mit zunehmender Zeit treten Schwierigkeiten beim Lesen auf oder beim Erkennen von Gegenständen und Personen. Viele Patienten berichten über eine zunehmende Blendung und Lichtempfindlichkeit. Regelmäßige Kontrollen beim Augenarzt helfen den optimalen Zeitpunkt für die Behandlung festzulegen.

Wir geben Antworten!

Häufig gestellte Fragen

Wenn Ihr Arzt die Behandlung des grauen Stars empfiehlt, wird er im Regelfall einen Termin bei uns anfragen. Dies macht Sinn, da dann die Nachsorge bei Ihrem Arzt in einem Schritt durch entsprechende Kontrolltermine gesichert ist.

Sie erhalten in der Regel zunächst einen Besprechungstermin, wo Ihre Augen untersucht werden und eine eingehende Beratung erfolgt. Insbesondere die Wahl der für Sie besten Linse ist hierbei im Fokus der Aufklärung. Auch ein Anästhesiegespräch findet an diesem Tag statt.

An einem zweiten Termin wird die Operation ambulant durchgeführt. Bitte planen Sie hierbei einen Aufenthalt von ca. 2 Stunden in unserem Haus ein. Die Operation dauert im Allgemeinen nur ca. 10 Minuten.

Am folgenden Tag gehen Sie bitte zu Ihrem Augenarzt für eine Kontrolle. Den Verband, den Sie nach der Operation bei uns erhalten, wird dann entfernt.

Weitere Kontrollen werden dann individuell in Abhängigkeit mit dem Befund vereinbart.

Sollten Sie Beschwerden oder Fragen haben, sehen wir Ihnen durchgehend zur Verfügung.

Eine Übersicht über Sonderlinsen finden Sie hier.

Die Kosten der Operation werden von den gesetzlichen- und privaten Krankenkassen grundsätzlich übernommen. Zuzahlungen sind optional z. B. bei besonderen Linsen möglich. Unser Team berät Sie bei Ihrem ersten Termin ob dies bei Ihnen sinnvoll ist und über entsprechende Optionen.

Die Kontrollen nach der Operation finden bei Ihrem Augenarzt statt. Sollten Fragen oder Beschwerden auftreten, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung und stehen im Kontakt mit Ihrem Augenarzt.

Wir geben Antworten!

Häufig gestellte Fragen

Wenn Ihr Arzt die Behandlung des grauen Stars empfiehlt, wird er im Regelfall einen Termin bei uns anfragen. Dies macht Sinn, da dann die Nachsorge bei Ihrem Arzt in einem Schritt durch entsprechende Kontrolltermine gesichert ist.

Sie erhalten in der Regel zunächst einen Besprechungstermin, wo Ihre Augen untersucht werden und eine eingehende Beratung erfolgt. Insbesondere die Wahl der für Sie besten Linse ist hierbei im Fokus der Aufklärung. Auch ein Anästhesiegespräch findet an diesem Tag statt.

An einem zweiten Termin wird die Operation ambulant durchgeführt. Bitte planen Sie hierbei einen Aufenthalt von ca. 2 Stunden in unserem Haus ein. Die Operation dauert im Allgemeinen nur ca. 10 Minuten.

Am folgenden Tag gehen Sie bitte zu Ihrem Augenarzt für eine Kontrolle. Den Verband, den Sie nach der Operation bei uns erhalten, wird dann entfernt.

Weitere Kontrollen werden dann individuell in Abhängigkeit mit dem Befund vereinbart.

Sollten Sie Beschwerden oder Fragen haben, sehen wir Ihnen durchgehend zur Verfügung.

Eine Übersicht über Sonderlinsen finden Sie hier.

Die Kosten der Operation werden von den gesetzlichen- und privaten Krankenkassen grundsätzlich übernommen. Zuzahlungen sind optional z. B. bei besonderen Linsen möglich. Unser Team berät Sie bei Ihrem ersten Termin ob dies bei Ihnen sinnvoll ist und über entsprechende Optionen.

Die Kontrollen nach der Operation finden bei Ihrem Augenarzt statt. Sollten Fragen oder Beschwerden auftreten, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung und stehen im Kontakt mit Ihrem Augenarzt.